Günter Nooke feiert in Botsuana 50 Jahre Unabhängigkeit

Berlin – Botsuana feiert am kommenden Freitag (30.9.) seine 50-jährige Unabhängigkeit. Günter Nooke, Persönlicher Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin und Afrikabeauftragter des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, reist ab heute aus diesem Anlass als Vertreter der Bundesregierung nach Gaborone. Zudem nimmt er an den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Harare (3.10.), Simbabwe, und Gaborone (4.10.) teil.

In Botsuana sind Gespräche mit Dr. Stergomena Tax, der Exekutivsekretärin der Südafrikanischen Entwicklungsgemeinschaft (SADC), sowie mit Vertretern der Regierung und der Zivilgesellschaft geplant. Deutschland engagiert sich in Botsuana vor allem im Bereich Berufliche Bildung. Ziel der deutschen Entwicklungszusammenarbeit mit der SADC ist die verstärkte regionale Integration zum Nutzen der Menschen und zur Armutsbekämpfung im südlichen Afrika. Die SADC ist dabei ein wichtiger Mittler. In Simbabwe sind Gespräche mit der Regierung und der Opposition geplant. Das Land leidet unter den Folgen der staatlichen (Landwirtschafts-) Politik und einer lang anhaltenden Dürre. Die wirtschaftliche Lage ist angespannt. In seinen Gesprächen wird Günter Nooke die innenpolitische Lage sowie die Versuche Simbabwes zur Wiederannäherung an die internationale Gemeinschaft thematisieren.

2018-10-09T10:17:33+00:00 27. September 2016|Categories: Afrika|Tags: |