Günter Nooke trifft NJ Ayuk, CEO der Centurion Law Group

Am Donnerstag, den 17. Januar 2018, traf sich Herr Günter Nooke mit Herrn NJ Ayuk, Gründer und CEO der afrikaweit operierenden Kanzlei Centurion Law Group und somit einem der führenden Anwälte im Öl- und Gasgeschäft in Afrika.

Die Centurion LG berät internationale sowie lokale Unternehmen und Regierungen u.a. in den Bereichen Energie, extraktive Industrien und Finanzen. Ihr Hauptsitz befindet sich in Johannesburg, Südafrika. Weitere Büros bestehen in Malabo (Äquatorialguinea), Accra (Ghana), Douala (Kamerun) und Port Louis (Mauritius).

Im Gespräch zwischen Günter Nooke und NJ Ayuk ging es um verschiedene Aspekte der wirtschaftlichen und politischen Entwicklung Afrikas. Inhaltliche Schwerpunkte waren die aktuelle Situation in Kamerun sowie in der Demokratischen Republik Kongo. Gerade politische Krisen und Konflikte können so viel Unsicherheit erzeugen, dass wirtschaftliche Aktivitäten unmöglich werden.

Herr Ayuk sprach sich vor dem Hintergrund seiner Arbeit mehrfach für eine erhöhte Präsenz deutscher Unternehmen in Afrika aus und betonte die Notwendigkeit von Unterstützung und Maßnahmen seitens der Bundesregierung. Der Marshall-Plan und die Initiative „Compact with Africa“ seien wichtige Schritte in diese Richtung. Kritisch äußerte sich Herr Ayuk zur „klassischen EZ“.

NJ Ayuks differenzierte Einblicke und Analysen des Geschehens vor Ort boten für Hr. Nooke als Afrikabeauftragten der Bundeskanzlerin und des BMZ einen wertvollen und detailreichen Input mit Blick auf seine Positionierung und seine persönlichen Handlungsoptionen bzw. die Deutschlands. Wie muss man das „Ergebnis“ der Wahlen in der Demokratischen Republik Kongo bewerten? Können wir die Fälschung des Wahlergebnisses anerkennen und gleichzeitig noch rechtsstaatsfördernd wirken? Können wir den um seinen Sieg betrogenen Fayulu als den legitimen Präsidenten bezeichnen ohne den Frieden in diesem riesigen Land in der Mitte Afrikas zu gefährden?

Im Anschluss an das Gespräch kam es zu einem Kennenlernen und Austausch zwischen Bundesminister Dr. Gerd Müller und NJ Ayuk. Im März 2019 wird ein Deutschland-Büro der Centurion LG in Frankfurt a.M. eröffnet. BM Müller zeigte sich sehr interessiert an der Arbeit der Law Group und soll zur Eröffnung des Büros eingeladen werden.

2019-01-24T14:13:53+00:00 24. Januar 2019|Categories: News|